Gewinner Deutschlands Beste Klinik-Website 2020/2021

Bad Homburg, den 30. April 2021: Die Auszeichnung »Deutschlands Beste Klinik-Website 2020« geht an einen Wiederholungstäter – das Deutsche Herzzentrum Berlin, das bereits mehrfach als Sieger aus dem Wettbewerb hervorging. Nach den Städtischen Kliniken Mönchengladbach konnte sich auch die in der Hauptstadt angesiedelte Charité einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Der Sonderpreis zur Barrierefreiheit wurde mangels besonderer Berücksichtigung dieses Kriteriums indessen nicht vergeben. Auf der für das Frühjahr anberaumten Preisverleihung sind alle Teilnehmer des Wettbewerbs herzlich eingeladen, sich mit den Vorreitern in Sachen Online-Präsenz austauschen.

Der Award in der Pandemie

Im Chaos-Jahr 2020 startete die 18. Auflage des Wettbewerbs abermals mit eindrucksvollen Klinikwebseiten, deren Gewinner nun im Zukunftsjahr 2021 verkündet werden. Unter die Aspiranten auf den diesjährigen Award begaben sich 109 Krankenhäuser und Kliniken mit 31 angegliederten medizinischen Versorgungszentren sowie 446 Schwerpunktzentren, die neben den begehrten Plätzen unter den Top Ten von einem maßgeschneiderten Bericht einschließlich Verbesserungsvorschlägen zur eigenen Website, der Zertifizierung als patientenfreundliche Website und dem Vergleich mit der Konkurrenz profitieren möchten. Das Corona-Jahr hat den Krankenhäusern im Bereich ihres Online-Auftritts besonders viele Steine in den Weg gelegt und in vielen Fällen aufgezeigt, an welchen Stellen noch Verbesserungsbedarf herrscht. Gerade in Pandemiezeiten ist ein professioneller Internetauftritt wichtiger denn je und sollte mit folgenden Besonderheiten aufwarten: einer anschaulichen und prägnanten Präsentation entscheidender und aktueller Informationen, maßgeschneidert für Patienten, Zuweiser, Besucher und Bewerber, idealerweise leicht auffindbar, rechtlich konform, leicht zu bedienen, verpackt in einem ansprechenden Design, versehen mit technischen Features, darstellbar auf sämtlichen Endgeräten und selbstverständlich auch noch barrierefrei. Das alles klingt einfacher als es ist. Mit dem Wettbewerb will Novartis Krankenhäuser darin unterstützen, alle Aspekte zu berücksichtigen, die einen wertvollen Internetauftritt ausmachen. Die Beurteilung basiert auf den MiM-Kriterien der Arbeitsgruppe Marketing im Gesundheitswesen, die den vielfältigen Aspekten einer überzeugenden Klinik-Website Rechnung tragen sollen.

Die Jurysitzung

Nach intensiver Vorarbeit der spezialisierten wissenschaftlichen Gutachter traf am 19. November 2020 eine 7-köpfige Experten-Jury zusammen, um die Gewinner aus der Vorauswahl zu ermitteln – ganz im Zeichen von Corona fand das Treffen selbstverständlich virtuell statt. Wie Katrin Ulmer vom Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V. feststellte, war »das Niveau beim Wettbewerb um die beste Klinik-Website hoch, und es ist erfreulich zu sehen, wie sich einzelne mit innovativem Design, interessanten Angeboten und benutzerfreundlichen Inhalten hervorgetan haben.« Dabei war es laut Stephanie Strehl-Dohmen vom Verband der Universitätsklinika Deutschlands e. V. »interessant zu vergleichen, wie die einzelnen Homepages aus der Vorauswahl die gleichen Kriterien auf unterschiedliche Art und Weise erfüllt haben – letztlich haben alle gute Lösungen gefunden«. Dem schließt sich auch Dr. Tobias Borst, stellvertretender Leiter der Apotheke am Universitätsklinikum Erlangen, an und fügt noch hinzu: »Kliniken, die ihre Informationen umfänglich, verständlich und innovativ darstellen, können durch diesen Award belohnt werden und motivieren damit hoffentlich auch andere Kliniken, ihren Internetauftritt zu optimieren.« Laut Prof. Elste von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg lässt sich aber »der Corona-Stress an den Teilnehmerzahlen ablesen sowie an der Tatsache, dass dieses Jahr besonders viele ‚Dauerbrenner‘ und nur wenige Erstanmeldungen dabei waren. Die Pressestellen waren mit anderen Themen beschäftigt, und die IT war stärker ausgelastet, als sie es ohnehin schon ist«. Der diesjährige Sonderpreis sollte der Barrierefreiheit Rechnung tragen – schließlich war bereits in den Vorjahren aufgefallen, dass nur die wenigsten Krankenhäuser die Bedürfnisse von Menschen mit körperlichen Einschränkungen auf ihrer Homepage berücksichtigen und der einstige Trend zur Barrierefreiheit schon lang wieder abgeebbt ist. Allerdings konnte sich die Jury nicht zu seiner Vergabe durchringen, da dieses Kriterium von keiner der teilnehmenden Webseiten in besonderer Weise erfüllt wurde.

Ergebnisversand

In den kommenden Tagen erhält jede der geprüften Kliniken einen Bericht zu ihrem individuellen Abschneiden. Als weiteres Plus erhält jede patientenfreundliche Webseite das imedON-Zertifikat der Initiative Medizin Online (imedON) aus Bad Mergentheim, das bis Ende 2022 auf der Webseite platziert werden darf. Die Gewinner des Wettbewerbs werden am 24. Juni im Rahmen einer virtuellen Kongressveranstaltung »FORUM Beste Klinik-Website« gekürt werden. Bei dieser Gelegenheit soll auch die Preisverleihung des Vorjahres nachgeholt werden, die im Frühjahr 2020 kurzfristig abgesagt werden musste. Neben Ausführungen der Preisträger zum Thema Klinik-Website und Best-Practice-Beispielen soll die Veranstaltung einen Austausch unter den Kliniken ermöglichen, und alle Teilnehmer des Wettbewerbs sind herzlich eingeladen, nach vorheriger Anmeldung daran teilzuhaben.

Top-10 Beste Klinik-Website

Platz 1: Deutsches Herzzentrum Berlin

Platz 2: Städtische Kliniken Mönchengladbach

Platz 3: Charité - Universitätsmedizin Berlin

Platz 4: LMU Klinikum

Platz 5: Kliniken der Stadt Köln gGmbH

Platz 6: Universitätsklinikum Tübingen

Platz 7: ATOS Kliniken

Platz 8: Krankenhaus Märkisch-Oderland

Platz 9: Klinikum St. Elisabeth Straubing

Platz 10: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Sonderpreis »Barrierefreiheit«

nicht vergeben

Jury Mitglieder 18. Award 2020/2021

  • Dr. Borst, Tobias| Apotheke Universitätsklinikum Erlangen
  • Prof. Elste, Frank | Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach | Bad Mergentheim
  • Klausnitzer, Winfried | Herzschwäche Franken e.V. | Nürnberg
  • Küng, Claudia | Health Care Bayern e.V. | München
  • Ries, Heiko | Ehrenpräsident Bundesverband Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V. | Landau
  • Strehl-Dohmen, Stephanie | Verband Universitätsklinika Deutschlands e.V. | Berlin
  • Ulmer, Katrin | Verband Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V. | Berlin